Österreichische Gesellschaft für Laboratoriumsmedizin und Klinische Chemie


office@oeglmkc.at
JOHANN FLORIAN HELLER PREIS der ÖGLMKC
Auch im Rahmen der 7. Jahrestagung unserer Gesellschaft (20.-23.11.2018 in Salzburg) wurde der Preis für "Besondere Verdienste um die Labormedizin und Klinische Chemie" verliehen werden. Der Vorstand der ÖGLMKC hat den Preis mit "Johann-Florian-Heller-Preis" benannt. Johann Florian Heller (1813-1871) war Arzt und Chemiker und wirkte als Universitätsprofessor in Wien. Er führte unter anderem die Harnuntersuchung auf Zucker und Eiweiss ein. Unter seiner Leitung entstanden in den Kliniken die ersten eigenständigen diagnostischen Laboratorien. (www.sehepunkte.historicum.net/2004/06/5350.html)

Der Preis wird von Roche Diagnostics GmbH gesponsert.

Die bisherigen Preisträger für "Herausragende Leistungen in der Labormedizin" sind
  • 1999 Prof. M. Müller (Verleihung durch ÖGKC)
  • 2002 Prof. B. Dahlbäck (Verleihung durch ÖGKC und ÖGLM)
  • 2004 Prof. G. Assmann (Verleihung durch ÖGKC und ÖGLM)
  • 2006 Prof. P.M. Bayer
  • 2010 Prof. P. Hopmeier
  • 2012 Prof. K. Bauer
  • 2014 Prof. O. Wagner
  • 2016 Prof. C. Mannhalter
  • 2018 Prof. H. Kessler


  • Der Johann-Florian-Heller-Preis stellt eine besondere Auszeichnung für herausragende Vertreter unseres Fachgebietes dar und soll auch den Blick auf die Bedeutung der Labordiagnostik im Rahmen einer zukunftsorientierten, optimalen medizinischen Versorgung lenken.


      PREISE   HOME